Strafjustizzentrum, München
Neubau eines Strafjustizzentrums mit 54 Verhandlungssälen, Büro- und Verwaltungsnutzung, Kantine, Haftbereich und eingeschossiger Tiefgarage
 
 
 
Architekt/Planer
Frick Krüger Nusser Plan2 GmbH

Bauherr
Staatliches Bauamt München 1

Eckdaten
2016-heute

Gebäudeklasse: 5

BGF: 101.690m²

Geschosse: 9

Konstruktion: Massivbau

Kategorie: Büro/Verwaltungsstätte, Versammlungsstätte, Großgarage, weitere Sonderbauten


Am Leonrodplatz unweit des Olympiaparks in München entsteht derzeit ein neues Strafjustizzentrum mit 54 Verhandlungssälen, Büro- und Verwaltungsflächen für Staatsanwaltschaft und Gerichtsbarkeit, einer Kantine, einem Haftbereich und einer eingeschossigen Tiefgarage. Der Neubau soll das in die Jahre gekommene Gebäude an der Nymphenburgerstraße ersetzen.

Hierbei handelt es sich derzeit um die größte Hochbaustelle des Freistaats Bayern. Die Ausdehnung des Objekts beträgt in Nord-Südrichtung ca. 183m und in Ost-Westrichtung ca. 162m.

Im Rahmen des Zustimmungsverfahrens nach Art. 73 BayBO wurde unser Herr Dipl.-Ing Thilo A. Hoffmann, M.Eng. Als Prüfsachverständiger mit der Prüfung des Brandschutznachweises beauftragt. Des Weiteren leisten wir in der Leistungsphase 8 eine Objektüberwachung Brandschutz Niveau 2 nach AHO Heft Nr. 17 Leistungen für Brandschutz.
Kersken + Kirchner GmbH   Beratende Ingenieure VBI   Sachverständige für baulichen Brandschutz   Pienzenauerstraße 7   81679 München
Tel. +49 (89) 9 81 07 89 - 0   Fax. +49 (89) 9 81 07 89 90   Email. office@kk-fire.com
   Impressum / Datenschutz     |     Inhalt © 2018 Kersken + Kirchner GmbH.     Konzeption, Gestaltung und Programmierung © 2007 fantomas.de.